logo

home

produktpalette

referenzanlagen

solarpark

einspeisevergütung

solarthermie

energie und umwelt

infobox / impressum

 

 

 

 

 

 

Vakuum-Röhrenkollektor mit modernster
Heatpipe - Technologie.......

Das solare Kraftwerk auf Ihrem Dach Westech SP58/22 mit 22 Solarröhren und fast 4m² Bruttofläche!

UNSER KNOW-HOW FÜR IHREN ERFOLG - the future is now -

Der große Vorteil von Röhrenkollektoren gegenüber Flachkollektoren besteht
in einem erheblich besseren Wirkungsgrad.
Sogar bei leichter Bewölkung oder diffusem Licht erzeugt diese Solaranlage noch Wärme. Außerdem ist die Montage auf Grund der geringen Abmessungen und des Aufbaus aus Einzelteilen weitaus einfacher als die Montage der großflächigen Flachkollektoren.
Mit maximal zwei Personen lässt sich in relativ kurzer Zeit eine komplette Zelle zusammenbauen und auf dem Dach montieren. (Anleitung liegt bei) Die Montage ist auf einem Schrägdach als auch einem Flachdach ohne Probleme möglich.

röhren

Vakuum-Röhrenkollektoren Heatpipe-Prinzip
haben deutlich bessere Ertragswerte besonders in den Übergangszeiten ( Frühling/Herbst ) im Vergleich zu konventionellen Flachkollektoren.
Extrem hoher Wirkungsgrad durch speziell beschichteten Absorber.
Durch Vakuumröhren hat der Kollektor fast keine thermischen Verluste und kann bis -30° Celsius noch Wärme produzieren.
Bei bedektem Himmel lassen Wolken noch diffuse Strahlung durch, die bis zu 80% in Wärme umgewandelt werden. 30% mehr Absorberfläche auf den m² als Flachkollektoren.
Und genau darauf kommt es an.
Der SP 58-22/1800 holt Ihnen selbst bei kaltem und verhangenen Wetter fast jeden Tag mind. 47-57°C vom Dach.
Für Heizungsunterstützung reicht diese Temperatur vollkommen aus.

Spitzenkollektor mit überdurchschnittlichem Wirkungsgrad...
Voll Förderfähig...!
Keine billige PU- Isolierung....!!
kein Entleeren der Anlage bei einem Röhrenwechsel...
kein Kran zur Installation nötig...!

Der Westech Röhrenkollektor arbeitet mit einem Wärmetauscher im Vakuum-Röhrensystem,
das auch bei niedriger Sonneneinstrahlung hohe Absorbertemperaturen und enorme Wirkungsgrade erzielt. Speziell in den Übergangszeiten Frühjahr und Herbst können so Solarerträge geerntet werden,
die neben der Warmwasseraufbereitung auch zur Unterstützung der Raumheizung beitragen können.
Neben ästhetischem Design überzeugt der Sp 58-22/1800 vor allem auch durch geringen Montage- und Wartungsaufwand. Denn er ist trotz seiner 22 Röhren 70 kg leicht und wird zerlegt geliefert.
Erwähnenswert sind außerdem die Einbaulage sowie die wartungsfreie, extrem dauerhafte Vakuumabdichtung durch Hüll- und Absorberrohr. Absorber und Spiegelflächen sind dabei im Vakuum optimal vor Alterung und Schmutz geschützt und somit äußerst langlebig.
Der Beweis für die außerordentliche Qualität sind die 10 Jahre Garantie auf die Röhren.
Mit einer Höhe von 2m, einer Breite von 184 cm und einer Tiefe von 16m erreicht der 58-22/1800 eine Bruttofläche von 3,64 qm. Bis 6 Kollektoren in Reihe und unbegrenzt viele parallel schaltbar.
Wichtig für den Endkunden ist natürlich auch die staatliche
Förderung bis zu 380,-€ pro Kollektor
.

Technische Daten

Westech-Solar Vakuum-Röhrenkollektor (HEAT-PIPE)
TYP: SP58/22
Anzahl der Röhren: 22
LÄNGE DER RÖHREN: 1800mm
Durchmesser Röhren außen: 58 mm<
Durchmesser Röhren innen: 47 mm
Maße.(LxBxH) Ohne Anschlüsse: 200cm x 184cm x 16cm
Bruttofläche qm: 3,64m²
Aperturfläche: 2,074m²
Absorberfläche: 1,76 m²
Absorbtionskoeffizient: a > 95%
Emmisionskoeffizent: e
< 5%
Kollektorleistung: bis 700 kwH / m² / a
Windwiderstand: bis zu 130 km/h
Hagelsicher bis 25mm Korngröße
Wärmeträgerinhalt: 1,3 Liter
Arbeitstemperatur -35°C bis +100°C
Maximale Stillstandstemperatur: 240°C


Vakuumglasröhre: Borosilikat-Glas 3.3 AL / NI
Glasdicke: 1,6 mm
Röhrenvakuum Pa: P<5x10-2Pa
Röhrenbeschichtung: Dreifachbeschichtung AL/N/AL
Antireflexion/Absorber/infrarot
Wärmerohr "HEAT-PIPE": Kupferrohr 8 x 1 - Kondensator 16 x 50 x 1


Sammlerkasten : Kupferkern isoliert
pulverbeschichtete Aluminiumverkleidung
Isolierung Sammler: Hochtemperaturisolierung Steinwolle
Anschluss: 22mm Klemmringverschraubung
mit 3/4 Zoll Anschluss
Temperaturfühlerrohr: links und rechts eingebaut
Leistungsgarantie: 10 Jahre
Rahmen: Edelstahl - Maschinenbauprofile
Betriebsdruck: Max. 8 bar
Montageart: Schrägdach, Flachdach oder Wand
Montagewinkel: Min.25° Dachneigung bis senkrecht
Gesamtgewicht: 75 kg
Verpackung: 3 Kartons
Lieferumfang: Sammlerkasten, 22 Vakuumröhren,
Rahmen für Schrägdachmontage
incl. Dachbefestigungen
Optional Flachdachmontagerahmen
verstellbar FÜR 60,-EUR

 

 

Solarthermie

 

Wärmeertrag von Kollektoren (Jahresenergieertrag)


Der Jahresenergieertrag (in kWh/m²a), die Qualität und  die Preise der angebotenen Flach- oder Vakuumröhrenkollektoren sind sehr unterschiedlich.

Entscheidend für die Auslegung und die Effektivität einer Solaranlage sind u. a. der Jahresenergieertrag des gewählten Kollektors bzgl. des jeweiligen Standortes, sowie die richtige Dimensionierung des Solarspeichers und des Solarwärmetauschers.

Eine objektbezogene Berechnung des Jahresenergieertrages ist zu empfehlen, vor allem um das Preis-Leistungsverhältnis der verschiedenen Anbieter durchschaubar zu machen und um die Effektivität der Anlage nachweisen zu können.

 


Der Jahresenergieertrag von Röhrenkollektoren pro m² Kollektorfläche für Messstandort Würzburg liegt je nach Hersteller und Typ bei 500-800 kWh/m² a.

Flachkollektoren liegen bei ca. 300-550 kWh/m² a.

Kollektoren mit Erträgen < 300 kWh/ m² a sind für klimatische Verhältnisse in Deutschland weniger gut geeignet. Durch ihren einfachen und sehr preisgünstigen Aufbau werden sie vorwiegend für südliche Klimaverhältnisse eingesetzt.

Zu beachten ist, dass auch mit einer leistungsschwachen Solaranlage immer ausreichend Warmwasser zur Verfügung steht, da die Solaranlage mit der Heizungsanlage verbunden ist. Die Energieeinsparung ist damit aber wesentlich geringer.

Kollektorwirkungsgrad und Wärmeertrag

 

Funktionsprinzip


Der Wirkungsgrad gibt an, welcher Anteil der auf den Kollektor auftreffenden Sonnenenergie in nutzbare Wärme umgesetzt wird.

Er ist abhängig von der Stärke der Sonnenstrahlung, der Umgebungstemperatur des Kollektors und der Temperatur des Wärmeträgers. Da sich diese im Einsatz ständig ändern, ist der Wärmeertrag einer Anlage wesentlich wichtiger.

 


Der Solarkollektor sammelt durch Absorption die Wärme der Sonnenstrahlung und überträgt diese auf ein Transportmedium, die Solarflüssigkeit.

Für unterschiedliche Anwendungen sind verschiedene Bauformen von Solarabsorbern und -kollektoren entwickelt worden. Die bekanntesten sind Flachkollektoren, Vakuumkollektoren und Solarabsorber.

Montagesysteme

 

Kollektorpreise


Flachkollektoren können auf ein Schräg- oder Flachdach (Aufdachmontage) oder in das Dach (Indachmontage) montiert werden.

Für die Indachmontage sollten nur qualitativ hochwertige Montagesysteme verwendet werden.

Mit Vakuum-Röhrenkollektoren ist eine Indachmontage nicht möglich.

Eine Solaranlage muss nicht unbedingt auf ein Wohnhausdach. Es gibt viele Möglichkeiten, z. B. Garage, Carport, Gestell zu ebener Erde im Garten etc.

 


Entscheidend für den Preis der Kollektoren ist die Leistung und die verwendeten Materialien. Hier gibt es große Unterschiede am Markt.

 

Für die Leistungen gibt es eindeutige Herstellerangaben.

Bei den Materialien und die damit verbundene Haltbarkeit ist es für den Laien schwierig, evtl. gemachte Angaben nachzuvollziehen.

Alterung von Kollektoren

Flachkollektoren unterliegen auch einem gewissen Alterungsprozess, der stark von der Qualität abhängt.

Die Leistung vermindert sich im Laufe der Jahre mehr oder weniger.

 

Das ist bei älteren Kollektoren gut zu beobachten. Wenn die Kollektoren verfärbt oder angelaufen sind, kann die Leistung schon mal bis zu 50% sinken.

Bei hochwertigen modernen Kollektoren ist der Leistungsabfall wesentlich geringer.

Kollektortypen

Vakuum-Röhrenkollektoren


Der Absorber ist generell von einer evakuierten Glasröhre umgeben. Die Wärmeverluste sind dadurch extrem gering und die gewonnene Energie größer.

Sie eignen sich für die solare Warmwasserbereitung und besonders für Heizungsunterstützung auch im Winter bei Sonne oder diffuser Strahlung.

Nach der Anbindung an den Sammler unterscheidet man:

 1. Nassanbindung

Vorteil: Bessere Wärmeübertragung an den Kollektorwärmetauscher. Nachteil: Beim Wechsel der Röhre muss die Solarflüssigkeit teilweise entleert werden.

 2. Trockenanbindung

Vorteil: Keine Entleerung notwendig. Nachteil: Etwas schlechterer Wärmeübergang am Wärmetauscher.

 

Bauformen von Vakuum-Röhrenkollektoren

1. Direkt durchströmte Röhrenkollektoren

Die Wärmeträgerflüssigkeit wird durch Kupferrohre geleitet, die wärmeleitend mit dem Absorber verbunden sind.

 

2. Heatpipe Röhrenkollektoren > Funktionsschema (indirekt durchströmt)

Unter dem Absorberblech ist ein mit einer Flüssigkeit gefülltes Verdampfungsrohr (Heatpipe) angebracht.

Bei Sonneneinstrahlung verdampft zunächst die Flüssigkeit und gibt am oberen Ende der Röhre an einen Wärmetauscher die Energie an die Wärmeträgerflüssigkeit ab und kondensiert wieder.

 

Bei einigen Herstellern ist zum Schutz gegen Überhitzung in der Röhre vor dem Wärmetauscher ein Thermoventil > Bild eingebaut.

 !  Wir empfehlen einen schriftlichen Nachweis, dass dieses Ventil auch tatsächlich eingebaut ist!

 

Heatpipe Kollektoren sind die leistungsstärksten und auch die teuersten Kollektoren. Schwachstelle ist die Haltbarkeit des Vakuums. Das Puffervolumen sollte sehr reichlich dimensioniert werden.

Flachkollektoren

 

Speicherkollektoren


Der Absorber besteht in d. R. aus schwarz (Schwarzchrom) oder blau (Titanoxyd) beschichteten Kupferblech mit in d. R. mäanderförmig angeordneten Kupferrohr zum Abtransport der Wärme auf der Rückseite.

Der Absorber wird mit sehr lichtdurchlässigem Sicherheitsglas abgedeckt. Zur Minimierung der Wärmeverluste ist auf der Rückseite eine Wärmeisolierung angebracht. Das ganze wird durch einen Rahmen zusammengehalten.

Flachkollektoren sind in d. R. langlebige und ausgereifte Produkte mit einem sehr guten Preis-/ Leistungsverhältnis und eignen sich für die solare Warmwasserbereitung und z. T. zur Heizungsunterstützung.

Der Ertrag ist bei Kälte oder diffuser Strahlung geringer.

 

> Bild

Kollektor und Warmwasserspeicher bilden eine Baueinheit. Durch die einfache Funktionsweise können Solarpumpe, Steuerung, Wärmetauscher und Solarkreisleitungen entfallen.

 

Der Speicherkollektor wird direkt in die Warmwasserversorgungsleitung eingebunden.

 

Anwendung besonders in südlichen Ländern mit hoher Sonneneinstrahlung.

Solarabsorber


Anwendung Schwimmbaderwärmung

Solarabsorber sind aus schwarzen Kunststoffrohr und durch ihren einfachen und preiswerten Aufbau und einen Temperaturbereich < 30°C für die Schwimmbaderwärmung im Sommer sehr geeignet.

 

Die Systemkosten sind relativ niedrig (z. B. ca. 75 €/m² bei einer 500 m²-Anlage).

 

Die Größe der Absorberfläche sollte zwischen 50 und 80% der Schwimmbeckenoberfläche liegen, um eine Temperaturerhöhung von ca. 6 bis 10°C zu erreichen.

 

Der Ertrag liegt im Sommer bei ca. 250 bis 350 kWh/m².

 

Die Betriebskosten bestehen nur aus dem Stromverbrauch der Umwälzpumpen.

 

Nach ca. 4 Jahren kann sich eine Anlage schon rechnen.

 

Anwendung Eisanlagen

Weniger bekannt ist die Anwendung von Absorber-Matten für Kunsteisbahnen.

Hier werden modifizierte Absorber am Boden verlegt und mir einem -10 bis -7°C kalten Frostschutz-Wassergemisch durchströmt und so eine Eisfläche erzeugt.

Luftkollektoren

   


lassen sich gut in Lüftungsanlagen und Luftheizsysteme einbinden.

Sie sind ähnlich aufgebaut wie Flachkollektoren. Anstelle einer Wärmeträgerflüssigkeit wird Luft erwärmt, die durch die Absorberkanäle geleitet wird.